zur Startseite

Mail von Deutsche Bank AG : VORSICHT!....

Codrus @, (vor 2011 Tagen)

.....tja....einst waren diese Versuche um an wichtige Daten zu gelangen, recht einfach gestrickt......schon allein die Rechtschreibfehler der versendeten Mails offenbarten ein Betrugsversuch.....

Heutzutage muss man schon sehr genau hinsehen, ob es ein Phishing-Versuch ist......wobei generell Mails von Institutionen wie Polizei, Banken und anderen wichtigen Institutionen im Vorfeld mit viel Vorsicht genossen werden sollten....

Diese Institutionen wenden sich nicht auf diesen Weg von sich aus an einem selbst.......

Allerdings war die Mail, welche in meinem Postfach heute landete recht interessant......^^
So sehr, das ich selber mir dass einmal genauer angesehen habe......

Wobei man aber niemals auf die enthaltenen Links innerhalb der Mail direkt klicken sollte, wollte man das selber sich einmal angesehen!.....

Wie man sehen kann, habe ich vorsichtshalber einmal mehrfach gesichert (unter anderem anonym über das Tor-Netzwerk) einmal die Seite mir angeschaut.....

Hier ist ein Screenshot davon zu sehen:

Deutsche Bank AG ?....^^


Beachtet oben die Adresse!.......wie man sehen kann, führt es nach Tadaaaa: Russland!......^^

Unsre russischen \"Freunde\" sind wirklich sehr kreativ in letzter Zeit...das muss man diesen Knallköpfen lassen!....^^

Schon allein der Aufbau ist interessant.....so ist sogar das bekannte Logo von Symantec (Norton) eingebaut worden......alles, um es echt aussehn zu lassen...

Um die Mail dazu zu sehen, schaut dieses Bild....: Mail-Deutsche Bank AG....


Eine Kopie der Mail wurde von mir an die echte Deutsche Bank gesendet...


MFG
Codrus

Antwort der Deutschen Bank:

Codrus @, (vor 2011 Tagen) @ Codrus

Hier die Antwort der (echten) Deutschen Bank.....:

Guten Morgen,

vielen Dank für Ihren Hinweis.

Die von Ihnen angesprochene E-Mail stammt nicht aus unserem Haus. Bitte ignorieren Sie den Inhalt der Nachricht. Sollten Sie bereits persönliche Daten per E-Mail oder auf einer fragwürdigen Internetseite weitergeleitet haben,
bitten wir Sie, uns entsprechend zu informieren. Gerne erläutern wir nachfolgend wichtige Gesichtspunkte im Umgang mit E-Mails.

Aktuell wird vor E-Mails mit gefälschten Absenderadressen gewarnt. Über diese E-Mails, die vorgeben, von der Bank zu stammen, wird versucht, an vertrauliche Kundendaten (Kontonummer, PIN, TAN) zu gelangen. Beim so
genannten \'Phishing\' (abgeleitet aus: Passwort fischen) wird die E-Mail-Absenderadresse bekannter Unternehmen und Dienstleister vorgetäuscht.

Entweder werden die Zugangsdaten direkt per E-Mail bei den Kunden abgefragt oder ein in der E-Mail angegebener Link führt auf eine gefälschte Website. Dort werden dann persönliche Informationen oder Zugangsdaten abgefragt
und an unberechtigte Personen weitergeleitet.

Der Versand der betrügerischen Nachrichten erfolgt in der Regel an einen großen Kreis willkürlich zusammengetragener E-Mail-Adressen. In diesem Zusammenhang ist es uns wichtig herauszustellen, dass Ihre E-Mail-Adresse nicht
aus den Datenbeständen unseres Hauses stammt.

Die Deutsche Bank wird von Ihnen niemals vertrauliche Daten wie Ihre Kontonummer, PIN oder TAN per E-Mail abfragen, d.h. um Rücksendung dieser Daten via E-Mail bitten. Die Deutsche Bank wird Ihnen außerdem keine Mails schicken,
die einen direkten Link zu Ihrem Online-Banking-Login enthalten!

Sollten Sie Mails erhalten, die Sie auffordern, sich über einen Link zum Online-Banking anzumelden, folgen Sie dieser Aufforderung nicht. Informieren Sie uns unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 - 8 128 128 bzw. folgender E-Mail-Adresse:
security.db@db.com. Detaillierte Sicherheitshinweise finden Sie auf unserer Website.

Im vorliegenden Fall danken wir Ihnen für Ihre Rückmeldung. Seien Sie versichert, dass wir derartige Vorgänge sehr ernst nehmen und mit der gebotenen Sorgfalt im Sinne unserer Kunden weiterverfolgen.


Mit freundlichen Grüßen

Ihre Deutsche Bank

Generell sollte die heutige jugendliche und erwachsene Generation gegen diese Versuche mit entrechendem Wissen gewappnet sein.........aber leider gehen den verbrecherischen Organisationen trotz Warnhinweise immer wieder welche mit in Netz.....
Und die Mittel werden immer raffinierter......so gibt es neben diesen Phishing-Versuchen auch immer bessere ausgefeilte Trojaner, welche mitunter nicht mehr von den herkömmlichen Schutzmaßnahmen (Firewall, Antiviren-Software, etc) entdeckt werden......

Man kann nur zwingend immer dazu raten, immer die Augen offen zu halten was verdächtige Aktivitäten des eigenen Rechenknechtes angeht......neben ständig aktuell haltender Schutz-Software und Hardware.......

MfG
Codrus

Antwort der Deutschen Bank:

Edith @, (vor 2010 Tagen) @ Codrus

Danke für die Warnung.
Ja davor muss man immer wieder neu warnen.
Leider sind diese Mails so gut gemacht zwischenzeitlich, dass man wirklich
Probleme hat, diese als Phishing-Mails zu erkennen.
Bei mir kamen von allen möglichen Banken solche Mails hier an, sogar von
Paypal.
Aber ich habe mir angewöhnt, erst bei der Bank nachzufragen, ob die Mail
auch wirklich von ihnen ist. Und was soll ich sagen, alle Mails wurden nicht
von der Bank verschickt.
Übrigens niemals mit dem eingefügten Link zur Bank reinwählen.
Ich gebe immer den Link direkt ein.
Habe mal gelesen, dass es nicht nur russische Leute sind, sondern nun schon
vermehrt aus Bulgarien und Rumänien. Schätze mal, dass die anderen Länder auch
bald gleichziehen werden.
Also vorsichtig sein, auch wenn es eine bekannte eMail-Adresse ist.
Am besten ist es, immer vorsichtshalber nachfragen.
Schlimm ist es für die Leute, die erst mit dem Internet anfangen.
Die meisten wissen noch gar nicht, wie gefährlich das alles ist.
Ciao
Edith

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum